DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

"Der Leichenwagen" ( The Hearse, 1980 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Der Leichenwagen"  (  The Hearse, 1980  ) Empty "Der Leichenwagen" ( The Hearse, 1980 )

Beitrag von Fynn am So 1 Dez - 19:17

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Lehrerin Jane Hardy macht Urlaub vom Alltag mit den ungemein wissbegierigen Kids ihrer Schule und dies in einem kleinen ruhigen Dorf im Mittelwesten der USA. Wie in den meisten Städten gibt es auch dort nicht nur freundliche und nette Menschen, aber Jane merkt schnell das etwas ganz anderes, sehr seltsames in diesem Fall, auf sie aufmerksam geworden scheint : sie wird plötzlich von einem unheimlichen, schwarzen Leichenwagen verfolgt. Und der taucht auch scheinbar immer wieder auf, so das sie letztlich das Gefühl bekommt in den Wahnsinn getrieben zu werden !

Das ist alles ganz nett und typisch 70er Kino und dazu bekommen wir auch noch die einstige Ehefrau von George C. Scott, Trish Van Devere  in der weiblichen Hauptrolle geliefert und Joseph Cotten obendrein. Gefilmt ist das Ganze ebenfalls teils sehr schön und besonders der Leichenwagenfahrer kommt hervorragend rüber. Allerdings muss man die etwas lächerliche Auflösung (?) bemängeln. War das Geld plötzlich alle, reichte es nicht mehr, oder hatte man einfach selbst keine Idee wie’s weitergeht ? Ein bisschen nerviges Klaviergeklimper bringt es dann auch nicht, da hätte einfach mehr kommen müssen !


Die immer noch gültige 18er Freigabe dürfte man mehr als in Frage stellen. sie ist ein Witz ! Blut gibt es praktisch nicht, der Film ist, …nun ja, recht behäbig und ganz bestimmt nichts für Actionfans. Gute 100 Min. können dann auch lang werden, wenn man die falschen Erwartungen hat und auch Begriffe wie „Gruselschocker“ sind schon ein wenig weit gegriffen. Aber ärgerlicher als alles andere ist und bleibt das Ende, denn ansonsten fand ich den Film gar nicht mal so übel.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 27182
Punkte : 408668
Bewertungssystem : 332
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten