Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Scharf, schärfer, Hammer!
von Fynn Gestern um 21:07

» Kaiju Classics
von Fynn Gestern um 19:04

» Welche Hammer Filme wären mit deutscher Synchro besonders reizvoll ?
von Fynn Gestern um 15:55

» Zuletzt gesehen
von Fynn Gestern um 12:57

» Hammer Diskussionsthread
von Fynn Gestern um 12:55

» Die nicht synchronisierten Hammer Filme
von Fynn Gestern um 12:37

» Filme im Portal
von Fynn Mo 21 Aug - 19:31

» Wicked News
von Fynn Mo 21 Aug - 13:53

» Cloudburst GB 1951
von Fynn Mo 21 Aug - 10:35

» Was kommt als nächstes ?
von Fynn Sa 19 Aug - 21:23

» HAMMERS DRACULA-FILME - Die Filmplakate
von GrafKarnstein Sa 19 Aug - 11:19

» "Nevesta" ( The Bride, Russland, 2017 )
von Fynn Fr 18 Aug - 10:07

» 60. Jubiläum von Hammer Films
von Fynn Mi 16 Aug - 16:17

» DVD/BD Veröffentlichungen 2017
von schimanski Di 15 Aug - 14:34

» Alles zu 3 D
von Fynn Mo 14 Aug - 14:33



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

"Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Fynn am So 10 Jun - 15:54

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
London um die Jahrhundertwende. Wir lernen Anna kennen, eine Patientin von Dr. John Pritchard.  Anna ist eine zwanghafte Serienmörderin, die Tochter des Serienkillers, Jack the Ripper. Wen wundert's also, dass Anna ihr blutiges Handwerk - sozusagen "von der Pike auf" - beherrscht.

Hammer hat hier einen wunderschönen, vllt viel zu wenig beachteten Horrorthriller geschaffen, dessen Darsteller hervorragend sind, wenn ich auch kaum jemanden aus anderen Hammer-Filmen erkannt habe. Eric Porter, der bereits in Hammer's Gurke  "Bestien lauern vor Caraccas"spielt sehr gut, auch wenn er ja weniger der typische Hammer Star ist. Es war allerdings auch sein letzter Auftritt für Hammer, was bei einem Mann mit seiner Ausstrahlung vielleicht sogar schade ist. Ebenso unbekannt waren mir pers. viele andere Namen, vor, aber auch hinter der Kamera. Dennoch ist dies ein wunderbarer Film, der eine wunderbare Atmosphäre hat und es fast schon zu einem meiner Lieblingsfilme von Hammer geschafft hat. Die Firma hat den Film seinerzeit in den britischen Pinewood Studios gedreht und am 17. Oktober '71 startete der Film dann in den britischen Kinos.

Eigentlich war ich nie ein großer Fan von Regisseur Peter Sasdy
, im Zusammenhang mit seinem Namen fällt mir nur "Wie schmeckt das Blut von Dracula ? und der Science Fiction / Westerner "Willkommen in dieser blutigen Stadt"  Seltsamerweise dachte ich jahrelang, ich würde seinen für Hammer gedrehten Film schon mal gesehen haben und ich hätte ihn nicht gemocht. Aber ich kannte ihn nichtmal und bin froh, das ich mir die DVD gekauft habe, um ihn "noch einmal" anzusehen.

Fazit: Prima "Hammer"-Horror. Gänsehaut garantiert ! Sicherlich kann man den Film einem Stück Geschichte zuordnen, das es in dieser Form heute leider nicht mehr gibt. Und auf diesem Gebiet waren Hammer eben mithin die Besten, auch wenn natürlich so manche Gurke dort den Stall verlassen hat. Ein hervorragender Cast komplettiert den guten Gesamteindruck.

Anolis hat zwischenzeitlich ein wunderschön gestaltetes Mediabook mit einer Blu Ray des Films veröffentlicht, auf die es auch einige sehr interessante Extras geschafft haben. Für Hammer Fans lohnt also eine Neuanschaffung schon, zumal die Qualität über alle Zweifel erhaben ist und vergessen läßt, wie alt dieser Film eigentlich ist.

Das Anolis Media Book
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Alf am So 10 Jun - 15:55

Großartiger Hammer Film und einer meiner Lieblingsfilme aus den1970er Jahren. Wie findet ihr den Soundtrack? Ich finde, das ist einer der schönsten von Hammer.

Gruß
Alf [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3217
Punkte : 137121
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Fynn am So 10 Jun - 19:30

Muß gestehen das ich mich an den Soundtrack gar nicht erinnere. Sicher weil ich nicht so der Soundtrackfan bin und nur wenige sehr bekannte Melodien im Ohr hab' ( Spiel mir das Lied vom Tod ectr.)
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Fynn am Di 4 Nov - 10:07

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Anolis, die gerade "Hände voller Blut" neu als Media Book und Blu Ray Disc aufgelegt hat, hat wie immer eine bemerkenswerte Qualität aus dem alten Film herausgezaubert.

Außer dem Film sind auch einige sehr sehenswerte Extras neben Audiokommentaren enthalten. Die sollte man sich aber, sofern man den Film noch nicht kennt, erst nach dem Film ansehen, denn in den Extras wird dummerweise das Geheimnis um den Ripper gelüftet. Eine wenig geschickte Sache, wenn man so will, - also erst den Film, dann die Extras gucken ! Außer es ist einem egal und man will es nur wissen.. 12cvr
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von ein_irrlicht am So 12 Jul - 22:22

So, endlich mal wieder ein "Hammer" gesichtet ...

leider wurde dieser für nicht so ganz überzeugend befunden, sicherlich gibts wieder schöne Kulissen und Kostüme zu bewundern und Eric Porter hat mir in seiner Rolle richtig gut gefallen, allerdings wirkte das Ganze doch ganz schön 'zusammen konstruiert'. Die Umsetzung in den Szenen mit dem Jack-The-Ripper-Motiv waren ebenfalls wenig solide, hätte man lieber weggelassen..

Dafür entschädigte die Kathedralenkulisse am Ende doch für einige Patzer, diese wurde richtig schön in Szene gesetzt. Alles in allem kein schlechter Film, aber das Irrlicht ist doch mehr für Frankensteine, Zombies und Vampire zu begeistern. *gg*
avatar
ein_irrlicht
Stuntman

Anzahl der Beiträge : 531
Punkte : 67302
Bewertungssystem : 166
Anmeldedatum : 18.06.14
Ort : in der eigenen Welt

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von GrafKarnstein am Mo 13 Jul - 14:35

rr7v  
Also mir gefällt der Film nach wievor richtig gut ro7  
Das erstaunliche an dem Film ist auch, das er im grunde diverse Slasher-Schockelemente beinhahltet und sie vorwegnimmt, die ja erst ca. ab Halloween 1979, Freitag der 13 und überhaupt ab Anfang der 80er Jahre im Kino Einzug hielten. Ähnlich wie ein Film von Mario Bava, der mit seinem IM BLUTRAUSCH DES SATANS auch schon die Freitag der 13-Thematik damals schon weit vorwegnahm.

Hammer kreuzte hier die Psychokiller-Thematik (auch mit dem Jack the Ripper-Thema) mit der Psychoanalyse. Das ganze kann sich bis heute immer noch echt sehen lassen, zumal es eine gute Mischung ist und nicht wieder ins übliche Jack The Ripper-Terrain abgleitet.

Anna ist nun mal besessen, aufgrund ihres drastischen Kindheitserlebnisses. Bestimmte Reaktionen seitens anderer Leute, lösen bei ihr Gewalt aus. Interessant ist auch der Psychoanalytiker Dr. Pritchard, der genug Ehrgeiz besitzt Anna heilen zu müßen/wollen. Somit vertuscht er auch den ersten Mord.

Der Film hat im Grunde alles, was zu einem Hammerfilm gehört. Schöne Ausstattung, Kostüme, Atmosphäre, tolle Musik, eine gute Geschichte und ein Ende, das einem noch gewaltig positiv die berühmte Krone aufsetzt. Besser geht es fast schon gar nicht mehr.
Für mich zählt er zu den besten Hammerfilmen der 70er Jahre ro7

Schade, irrlicht, das Du ihn nun weniger gut findest,
aber so ist das eben mit dem Filmgeschmack.
e4du

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1993
Punkte : 120089
Bewertungssystem : 145
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 53
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mo 13 Jul - 14:48

ein_irrlicht schrieb:So, endlich mal wieder ein "Hammer" gesichtet ...

leider wurde dieser für nicht so ganz überzeugend befunden, sicherlich gibts wieder schöne Kulissen und Kostüme zu bewundern und Eric Porter hat mir in seiner Rolle richtig gut gefallen, allerdings wirkte das Ganze doch ganz schön 'zusammen konstruiert'. Die Umsetzung in den Szenen mit dem Jack-The-Ripper-Motiv waren ebenfalls wenig solide, hätte man lieber weggelassen..

Dafür entschädigte die Kathedralenkulisse am Ende doch für einige Patzer, diese wurde richtig schön in Szene gesetzt. Alles in allem kein schlechter Film, aber das Irrlicht ist doch mehr für Frankensteine, Zombies und Vampire zu begeistern. *gg*
Ja, mir liegen die Vampire und Co generell auch mehr. Hatte zwar erst vor, mir das Mediabook von den "Händen" zu kaufen, habe dann aber lieber doch nicht die 25€ riskiert. Da wird bestimmt noch wieder eine Hartbox zum halben Preis rauskommen. Das langt mir dann für diesen Film. Da brauche ich nicht unbedingt tonnenweise Bonus.
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15768
Punkte : 235795
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von ein_irrlicht am Mo 13 Jul - 15:03

GrafKarnstein schrieb:rr7v  
Hammer kreuzte hier die Psychokiller-Thematik (auch mit dem Jack the Ripper-Thema) mit der Psychoanalyse. Das ganze kann sich bis heute immer noch echt sehen lassen, zumal es eine gute Mischung ist und nicht wieder ins übliche Jack The Ripper-Terrain abgleitet.

Anna ist nun mal besessen, aufgrund ihres drastischen Kindheitserlebnisses. Bestimmte Reaktionen seitens anderer Leute, lösen bei ihr Gewalt aus. Interessant ist auch der Psychoanalytiker Dr. Pritchard, der genug Ehrgeiz besitzt Anna heilen zu müßen/wollen. Somit vertuscht er auch den ersten Mord.

Schade, irrlicht, das Du ihn nun weniger gut findest,
aber so ist das eben mit dem Filmgeschmack.
e4du  

Hallo Graf vd6

mein erster Post war eventuell etwas unglücklich formuliert, nicht die Ripper-Thematik an sich
war gemeint, sondern mit dem erwähnten 'Motiv' die Art der Darstellung sobald Anna
'in Trance' verfällt; diese komischen überlagerten Bilder und die Tatsache, dass sie anscheinend  
die Stimme ihres Vaters hört, sobald etwas blinkt oder es ein Küsschen gibt. Diese Umsetzung
hat mir nicht gefallen, auch wenn man das Traumata irgendwie inszenieren musste ...
geschmackssache eben  r66g
avatar
ein_irrlicht
Stuntman

Anzahl der Beiträge : 531
Punkte : 67302
Bewertungssystem : 166
Anmeldedatum : 18.06.14
Ort : in der eigenen Welt

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Fynn am Mo 13 Jul - 16:06

vfg12,

ich seh's ja eher ein bißchen wie der Graf. Für mich ist's auch ohne Frage einer ihrer besten der 70er Jahre mit einem total klassischem Thema !  ro7
Obwohl, so klassisch wie der Werwolf, die Mumie oder auch Vampire ist das Ganze ja nun auch wieder nun, denn die eigentliche Ripper Story beruht ja auf Tatsachen, - wenn auch nicht diese von Hammer zusammengezimmerte Version. Aber es ist mal was ganz anderes. Und sicher zeigt der Härtegrad des Films, der für einen Hammer seiner Zeit ja nicht ohne ist, wie es weitergeht im Genre in Zukunft. Und daher bleibt - m.W. - auch "Hände voller Blut" der einzige Hammer Film mit einer 18er Freigabe.

Sicher ist der Film "anders" als manch anderer Hammer Film. Er bietet neben seinem Gruselfaktor erste Anleihen beim Splatter, ohne je in Geschmacklosigkeit zu verfallen. Er ist stets spannend, hat tolle Darsteller und tolle Kulissen, - wie gewohnt !
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Alf am Mo 13 Jul - 19:56

Fynn schrieb:vfg12,

ich seh's ja eher ein bißchen wie der Graf. Für mich ist's auch ohne Frage einer ihrer besten der 70er Jahre mit einem total klassischem Thema !  ro7
Obwohl, so klassisch wie der Werwolf, die Mumie oder auch Vampire ist das Ganze ja nun auch wieder nun, denn die eigentliche Ripper Story beruht ja auf Tatsachen, - wenn auch nicht diese von Hammer zusammengezimmerte Version. Aber es ist mal was ganz anderes. Und sicher zeigt der Härtegrad des Films, der für einen Hammer seiner Zeit ja nicht ohne ist, wie es weitergeht im Genre in Zukunft. Und daher bleibt - m.W. - auch "Hände voller Blut" der einzige Hammer Film mit einer 18er Freigabe.

Sicher ist der Film "anders" als manch anderer Hammer Film. Er bietet neben seinem Gruselfaktor erste Anleihen beim Splatter, ohne je in Geschmacklosigkeit zu verfallen. Er ist stets spannend, hat tolle Darsteller und tolle Kulissen, - wie gewohnt !

ro7 Ganz deiner Meinung ro7
Ein toller Film, den ich mir immer wieder gerne anschaue. Halt nicht die x-te 0815 Ripper Story, sondern mal was ganz anderes. Da hat Hammer sich mal was getraut. vd6
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3217
Punkte : 137121
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von schimanski am Mo 13 Jul - 20:00

auch wenn es nicht so oft passiert,da kann ich dem Melmacianer nur zustimmen. bubbt
avatar
schimanski
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 5051
Punkte : 139027
Bewertungssystem : 112
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : 32052 Herford

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Alf am Mo 13 Jul - 20:09

schimanski schrieb:auch wenn es nicht so oft passiert,da kann ich dem Melmacianer nur zustimmen. bubbt

bubbt
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3217
Punkte : 137121
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Eddie-Fan am Di 27 Okt - 15:30

Ich habe den Film gestern zum ersten Mal gesehen. Muss mich eher dem irrlicht anschliessen. War nicht sooo mein Fall.
Zwar solide wie so oft bei HAMMER, aber auch ziemlich lahmarschig.
Wenn man schon vor dem Film Ermüdungserscheinungen hat, sollte man ihn nicht unbedingt gucken. ggi
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15768
Punkte : 235795
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Alf am Di 27 Okt - 16:44

Eddie-Fan schrieb:Ich habe den Film gestern zum ersten Mal gesehen. Muss mich eher dem irrlicht anschliessen. War nicht sooo mein Fall.
Zwar solide wie so oft bei HAMMER, aber auch ziemlich lahmarschig.

vff5
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3217
Punkte : 137121
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Fynn am Di 27 Okt - 17:46

Eddie-Fan schrieb:Zwar solide wie so oft bei HAMMER, aber auch ziemlich lahmarschig.
Wenn man schon vor dem Film Ermüdungserscheinungen hat, sollte man ihn nicht unbedingt gucken. ggi
lahmarschig ? Das war bis vor einiger Zeit noch der einzigste Hammer Film mit einer 18er Freigabe ! Lahmarschig... qyi
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Eddie-Fan am Di 27 Okt - 17:51

Ein Film für Pussies. Da passt auch die zeitweilige Weichei-Mucke des Films hervorragend zu ! xcxmm
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15768
Punkte : 235795
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Eddie-Fan am Di 27 Okt - 22:13

Ich werde mir jetzt mal den Audiokommentar mit Oppa Rolf Giesen und Ivo zu diesem Heidi-Film reinziehen. Mal sehen, was die zu diesem Pussy-Ripper so erzählen. xaz
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15768
Punkte : 235795
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Fynn am Mi 22 Feb - 8:52

Ich fand den Film auf Anhieb beim ersten Mal auch nicht besonders. Beim zweiten und dritten Mal dachte ich, wow, ich muss einen völlig anderen Film gesehen haben ! vgd5 Das ist völlig typischer Hammer Film mit klasse Kulissen und Darstellern, der die übliche Story mal wieder komplett auf den Kopf stellt und eine ganz andere Variante anbietet !
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mi 22 Feb - 8:56

Naja, irgendwann muss ich ihn mir auch nochmal angucken - wenn Freundin ihn sehen will. nnig xaz

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15768
Punkte : 235795
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Fynn am Mi 22 Feb - 9:04

Eddie-Fan schrieb:War ja klar, dass du wieder einen absoluten Klassiker nicht magst ! crezn
snxs xexe
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Alf am Mi 22 Feb - 13:04

Eddie-Fan schrieb:Naja, irgendwann muss ich ihn mir auch nochmal angucken - wenn Freundin ihn sehen will. nnig  xaz

Wer hat bei euch die Hosen an? xaz
Mal auf dem Tisch hauen und eine klare Ansage machen was geschaut wird und ruhe ist im Karton. xaz
avatar
Alf
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3217
Punkte : 137121
Bewertungssystem : 225
Anmeldedatum : 10.06.12

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Eddie-Fan am Mi 22 Feb - 13:49

Alf schrieb:
Eddie-Fan schrieb:Naja, irgendwann muss ich ihn mir auch nochmal angucken - wenn Freundin ihn sehen will. nnig  xaz

Wer hat bei euch die Hosen an? xaz
Mal auf dem Tisch hauen und eine klare Ansage machen was geschaut wird und ruhe ist im Karton. xaz
Sie guckt ja sowieso nach und nach alle meine Filme (bis auf Kannibalen-Filme vllt xaz ).

_________________
Meine TOP 5 (50er)
Kampf der Welten
Formicula
Tarantula
Panik in New York
Das Ding aus einer anderen Welt
avatar
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 15768
Punkte : 235795
Bewertungssystem : 244
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 51
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

Re: "Hände voller Blut" ( Hands of the Ripper, Großbritannien, 1971 )

Beitrag von Fynn am Mi 22 Feb - 15:34

Alf schrieb: Wer hat bei euch die Hosen an? xaz
Mal auf dem Tisch hauen und eine klare Ansage machen was geschaut wird und ruhe ist im Karton. xaz
xaz
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 17047
Punkte : 262234
Bewertungssystem : 254
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten