DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche





Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste







Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

"Masks" ( Masks, Deutschland, 2012 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Masks" ( Masks, Deutschland, 2012 )

Beitrag von Fynn am Mo 29 Okt - 17:57

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der Traum von der Schauspielerin soll wahr werden für Stella und so schreibt sie sich als neue Schülerin am Gdula Institut ein. Und obwohl nicht unbedingt mit herausragendem Talent gesegnet, die etwas abgelegene Schule mit ihrer einer ihr eigenen Methode soll es an den Tag bringen. Gdula selbst, so stellt sich heraus, muss eine perfide Methode dafür entdeckt haben, „Talente“ zu fördern, denn nicht wenige seiner Schüler und letztlich auch er selbst fanden dadurch den Tod. Aber seine Lehren werden noch immer praktiziert, die Leiterin der Schule führt ein strenges Reglement und Stella wird von ihren Mitschülerinnen gemobbt. Nur in Cecile findet sie eine treue Freundin, aber treue Freunde oder Freundinnen von Hauptfiguren sollten sich in Filmen noch mehr gegen schwarz behandschuhte Killer schützen als die Hauptfigur selbst….

Wenn man das so sieht, dann wird man den Gedanken zwischendurch an die Altmeister des Giallo, wie Dario Argento und  Mario Bava , nicht so richtig los. „Suspiria“ spielt in einer Ballettschule,  Bava’s "Blutige Seide  “ in einer Modellagentur. Hier nun ist es eine Schauspielschule, in die man die Handlung der ‚70er in die heutige Zeit transportiert hat.

Was mir sehr gefallen hat, das waren die Kulissen zweifellos. Das ist natürlich für den Zuschauer am Fernseher toll anzusehen, wobei ich vermutlich schon die Flucht ergriffen hätte, wenn ich diese tiefen verwinkelten dunklen Gänge ständig vor Augen gehabt hätte. Aber das Stilmittel, - und vor allem das des Giallo' s,- sind oftmals realitätsfremde Situationen, grelle Farben, die typisch schwarzen Handschuhe und Mädchen, die mit starren, erstaunten Augen dem Täter ins Messer laufen und man sieht, wie das Blut, das Leben aus ihr weicht. Nicht automatisch an Filme wie „Suspiria“ zu denken, der mit Sicherheit so etwas wie eine Homage daran darstellen soll, ist kaum möglich. Allein die Musik von Sebastian Levermann und Nils Weise vermittelt schon den Eindruck, Argento selbst hätte den Soundtrack ausgesucht, so sehr ähnelt er dem von „Suspiria. Ich muss auch zugeben, das ich die erste halbe Stunde nicht sonderlich aufregend fand. Doch dann wurde es doch immer interessanter und spätestens in der zweiten Hälfte hätte ich auch nicht mehr ausschalten können.

Es gibt heute zu viele – und auch wirklich gute Filme – um das ich mir nun unbedingt alles, nur weil ich es mal angefangen habe, bis zum Schluss ansehe. Dafür ist mir dann irgendwann meine Zeit zu schade und davon gibt es wirklich Filme genug.  „Masks“ habe ich gern gesehen. Es gehört sicher Mut dazu, es als Deutscher mit einem Giallo zu versuchen. Das muss gar kein Argento oder Bava werden (deren Filme waren auch nicht alle Gold) aber Andreas Marschall hat sich hier auch nicht blamiert.
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21972
Punkte : 326398
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Masks" ( Masks, Deutschland, 2012 )

Beitrag von VanHelsing am Mi 13 Jun - 16:29

Die Geschichte kommt einem ja doch sehr bekannt vor und im Vorfeld ist man doch ziemlich skeptisch - doch Überraschung: Der Film ist gelungen ! Sehr cleverer Spannungsaufbau, auch die Darsteller sind mehr als ordentlich.
Gutes aus deutschen Landen mag zwar selten sein, doch MASKS ist der Beweis, dass dies doch noch möglich ist.
Für mich einer der besten deutschen Genrefilme der letzten Jahre.

7/10 e4du

_________________
Meine Top 5 Spukhaus Filme:

- Schloss des Schreckens
- Bis das Blut gefriert
- Poltergeist
- Landhaus der toten Seelen
- The Nesting
avatar
VanHelsing
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 3210
Punkte : 68948
Bewertungssystem : 182
Anmeldedatum : 01.09.16
Alter : 54

http://fruehevideosysteme.forenverzeichnis.com

Nach oben Nach unten

Re: "Masks" ( Masks, Deutschland, 2012 )

Beitrag von TomHorn76 am Mi 13 Jun - 16:55

Ja, der ist wirklich gelungen, auch wenn man bei dem ein oder anderen Darsteller Abstriche machen muss, und auch das technische Equipment natürlich gerne hätte besser sein dürfen (man stelle sich nur vor, wie der Look geworden wäre, hätte er die selbe Kamera wie später bei ALRAUNE aus GERMAN ANGST zur Verfügung gehabt!). Aber alles in allem nicht nur "für einen deutschen Film" sehr ordentlich, sondern ein guter Film, der auch den internationalen Vergleich (zumindest inhaltlich) nicht scheuen braucht.
avatar
TomHorn76
Hollywood Star

Anzahl der Beiträge : 763
Punkte : 13959
Bewertungssystem : 36
Anmeldedatum : 17.01.18
Alter : 41
Ort : Itzehoe

https://thehomeofhorn.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Masks" ( Masks, Deutschland, 2012 )

Beitrag von Fynn am Mi 13 Jun - 19:25

VanHelsing schrieb:Die Geschichte kommt einem ja doch sehr bekannt vor und im Vorfeld ist man doch ziemlich skeptisch - doch Überraschung: Der Film ist gelungen ! Sehr cleverer Spannungsaufbau, auch die Darsteller sind mehr als ordentlich.
Gutes aus deutschen Landen mag zwar selten sein, doch MASKS ist der Beweis, dass dies doch noch möglich ist.
Für mich einer der besten deutschen Genrefilme der letzten Jahre.

7/10 e4du
da kann ich mich nur anschließen ! Die Referenzen an Argento's "Suspiria" sind ja nicht zu übersehen, aber was macht das schon, wenn es so gut gemacht ist wie hier ?!   r66g

_________________
Die einen kennen mich, die andern können mich.
( gemopst von Konrad Adenauer )

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 21972
Punkte : 326398
Bewertungssystem : 298
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 61
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Masks" ( Masks, Deutschland, 2012 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten