DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

"Ex Machina" ( Ex Machina, Großbritannien, 2015 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Ex Machina"  (  Ex Machina, Großbritannien, 2015  ) Empty "Ex Machina" ( Ex Machina, Großbritannien, 2015 )

Beitrag von Fynn am Mo 25 Mai - 11:57

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Anfangs werden wir Zeuge wie der junge Programmierer Caleb, der glaubt in einer Online Lotterie seiner Firma ein paar freie Tage gewonnen zu haben, stattdessen seinen Chef kennenlernt. Jener milliardenschwere Progammierer der völlig zurückgezogen in den Bergen in einer luxeriösen Villa lebt begrüßt ihn äußerst freundlich und sein Verhalten ihm gegenüber ist ein eher kumpelhaftes. Jener Nathan hat jedoch ganz spezielle Pläne mit seinem Gast : er soll einen von ihm selbst entwickelten mit künstlicher Intelligenz gebauten Androiden testen, inwieweit dieser auch über ein eigenes Bewusstsein verfügt.

Alex Garland  ist ein bemerkenswertes Debüt mit diesem Film gelungen. Er lässt nur Platz für eine Handvoll Darsteller, wobei das Hauptaugenmerk immer auf  den drei Hauptprotagonisten Caleb, Nathan und seinem von ihm gebauten Androiden Ava, gespielt von der schwedischen Schauspielerin Alicia Vikander. Auch lässt einen das nahezu klaustrophobische Setting des einsam gelegenen Hauses fast schon an Stanley Kubrick‘ s "Overlook" Hotel in „Shining “ erinnern. Die „Rollen“ sind bemerkenswert : Nathan als Hausherr scheint überall und immer Herr der Lage zu sein, während Android Ava ihm heimlich anvertraut, ihm nicht trauen zu sollen. Dafür spricht auch dass Nathan immer alles im Blick zu haben scheint, notfalls auch per heimlicher Videoüberwachung. Möglich wäre aber auch, das der Android tatsächlich ein so hohes Bewusstsein seiner Existenz erlangt hat, das er Alex nur benutzt um von diesem Ort zu entkommen. Das herauszufinden ist jedoch  Caleb’s  Aufgabe : kann z.B. ein Schachcomputer wissen, das er Schach spielt, - und eben was Schach bedeutet ? Kann er nur einprogrammierte Dinge tun, oder ist da auch mehr möglich ?

Letztlich etwas zu erschaffen das eigenständig denken kann, - und darum geht es hier ja, würde bedeuten Gott zu sein. Nicht zu spielen, nein, zu sein, denn hier ginge es um den ultimativen Schöpfungsprozess, wie er in zig Variationen seit Menschengedenken geträumt wird. Seine bekannteste Darstellung dürfte er bisher wohl in Mary Shelley‘ s  „Frankenstein “ gefunden haben, welches aberdutzende von Malen von Filmemachern in aller Welt wieder und wieder verfilmt wurde, und natürlich ebenso thematisch variiert.  Alicia Vikander gibt eine reife Leistung als Android Ava ab. Aber auch ihre beiden männlichen Gegenpole sind sehr interessant anzusehen und somit funktioniert der Film mit seiner vielschichtigen Handlung und dem wunderbar in Szene gesetzten, einsamen Setting in den Bergen sehr gut. Auf alle Fälle ist dieser Film eine Bereicherung für die Filmlandschaft, - und für den Science Fiction Bereich im Besonderen.  Und was das Ende angeht, tja, da sollte wohl nicht zuviel verraten werden und auch die die es kennen, sollten es fairerweise für sich behalten. Alex Garland, der auch das Drehbuch schrieb, hat auch hier noch ein Bonbon parat mit dem der Zuschauer nicht unbedingt rechnen wird…

Dies ist kein Action, kein Hauruck Kino, hier geht’s eher gemächlich ab und Dialoge spielen eine wesentliche Rolle. Und auch die sind sehr gut ausgearbeitet. Daumen hoch, - man darf wohl mit Recht gespannt auf Alex Garland‘ s nächsten Streich sein !

9 / 10

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 26569
Punkte : 381087
Bewertungssystem : 315
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

"Ex Machina"  (  Ex Machina, Großbritannien, 2015  ) Empty Re: "Ex Machina" ( Ex Machina, Großbritannien, 2015 )

Beitrag von ein_irrlicht am So 10 Sep - 17:46

Ex-Machina ist ein spannendes, intelligentes Sci-Fi-Drama und definitiv keine leichte Kost für Zwischendurch. Dialoglastigkeit und  Bildsprache verlangen ein gewisses Mass an Aufmerksamkeit vom Zuschauer; dennoch wirkt dieser Film nie langweilig oder zäh. Im Gegenteil, mir persönlich hat die Atmosphäre - besonders das Setting in einem hypermodernen Haus mitten im Nirgendwo - sehr gut gefallen. Die Darsteller sind überzeugend, ihre Interaktion zum Thema Mensch - Maschine hervorragend inszeniert.

Manchmal ein wenig vorhersehbar, das Ende war eigentlich klar und auch der Ursprung der ominösen Stromausfälle hat wenig überrascht. Noch einen kleinen Punktabzug gibts für die Charakterzeichnung des Nathan, das K.I.-Genie ..

So wuste er um Avas Versuch bzw Manipulation um zu entkommen, aber er konnte sich nicht denken, dass sie auch ihn hintergehen würde ?:

Vielleicht empfindet das jeder anders, auf jeden Fall bleibt Ex-machina ein sehenswerter Film ro7
ein_irrlicht
ein_irrlicht
Regisseur

Anzahl der Beiträge : 862
Punkte : 104676
Bewertungssystem : 275
Anmeldedatum : 18.06.14
Ort : in der eigenen Welt

Nach oben Nach unten

"Ex Machina"  (  Ex Machina, Großbritannien, 2015  ) Empty Re: "Ex Machina" ( Ex Machina, Großbritannien, 2015 )

Beitrag von Fynn am So 10 Sep - 18:31

Sehe ich auch so ! ro7 Habe in diesem Falle das dialoglastigkeite sogar als absolut notwendig und auch gar nicht störend empfunden. Einen Action Film kriegt man ja jederzeit geboten und vermutlich war das auch mit einer der Gründe, warum der Film kein so großer Erfolg war. 12cvr

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 26569
Punkte : 381087
Bewertungssystem : 315
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

"Ex Machina"  (  Ex Machina, Großbritannien, 2015  ) Empty Re: "Ex Machina" ( Ex Machina, Großbritannien, 2015 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten