DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

"Boar" ( Boar, Australien, 2016 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Boar"  (  Boar, Australien, 2016  ) Empty "Boar" ( Boar, Australien, 2016 )

Beitrag von Fynn am Sa 15 Dez - 4:51

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Bruce und Debbie sind samt Nachwuchs Ella und Bart unterwegs in den Urlaub zu ihrem Bruder Bernie, dem sie auch gleich noch Ellas neuen Freund vorstellen wollen. Schön und gut, aber wie immer kommt es nicht so wie es eigentlich kommen sollte denn seit einiger Zeit terrorisiert ein monströser Eber die Gegend und außer dem stadtbekannten Säufer hat den bisher niemand gesehen, so das diese Geschichte auch nicht wirklich jeder glaubt. Zwar müssten einige Leichen von Mensch und Tier nachdenklich machen, tun es aber nicht, - oder besser gesagt, zu spät. Denn als der Keiler plötzlich vor Bernie steht tut der natürlich alles um seine Familie zu schützen, aber das ist leichter gesagt als getan…..

An gute Tierhorrorfilme um einen Keiler kann ich mich schon gar nicht mehr erinnern, so lange ist das schon her. Ich denke, der letzte richtig gute an den ich mich zumindest erinnern kann, ist ein Film namens „Razorback - Kampfkoloß der Hölle“ und stammt, wie es der Zufall will, ebenso wie „Boar“ des australischen Regisseurs Chris Sun aus Down Under. Genau wie sein damaliger Regiekollege Russell Mulcahy hat auch Mr. Sun bei seinen Film auf große Prominenz verzichtet, die Darsteller sind weitgehend unbekannt, wenn man mal an dem aus „Wolf Creek“ John Jarratt   absieht.  Aber auch tolle Darsteller allein machen ja noch lange keinen guten Film.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Mr. Sun und sein Monsterkiller

Die Darsteller sind hier auch gar nicht das Problem, die liefern einen mehr oder weniger akzeptablen Job ab, nicht mehr und auch nicht weniger, denn ohnehin ist ja mehr oder weniger der Riesenkeiler der Star ! Und Mr. Sun hat weiß Gott einen Riesenkeiler geschaffen, d.h. eigentlich schon hat ist, sein Monster nicht zu früh zu zeigen. Zwar sieht man in der ersten Einstellung nur die Schnauze, aber dann merkt man doch recht schnell das er es wohl gar nicht abwarten konnte uns sein Special Effects Meisterwerk zu präsentieren. Und das war mehr als überflüssig, denn das haben schon bessere Regisseure als er bewiesen das sowas gar nicht geht. Dabei ist das Monster gar gar nicht mal so furchtbar schlecht, auch wenn es bessere geben mag. Aber es so früh zu zeigen war mit Sicherheit der größte Fehler. Sein menschlichen Darsteller hingegen sind…nun ja…eben menschlich, und letztlich Futter für das Viech. Und wenn das Viech in der Nähe ist kann es auch schon mal blutig zugehen, da ist man nicht immer zimperlich zugange gewesen. Bei Nathan Jones ‘ Charakter war ich mir zunächst nicht einig ob er den etwas naiven, gutmütigen Typ der Truppe gibt mit seinen über 2 Meter, oder ob er tatsächlich der „The Rock“ aus Australien“ ist. Nun ja, er hat sich dann als letzteres rausgestellt und das sogar auf ganz sympathische Art.

Dennoch wird der Film nie wirklich spannend, erst im letzten Akt entwickelt sich so eine Art Überlebensdrama, wo auch alle zusammen halten müssen. Das ist insgesamt gesehen alles ganz nett, aber zu wenig um sich mit einem Film wie „Razorback“ zu messen, der die Latte im Tierhorrbereich schon etwas höher gehängt hat. Wer aber mal gar nichts besseres zu tun hat, der kann trotzdem mal einen Blick riskieren. Ich würde bestenfalls 5/10 geben, das müsste reichen.
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 26569
Punkte : 381087
Bewertungssystem : 315
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

"Boar"  (  Boar, Australien, 2016  ) Empty Re: "Boar" ( Boar, Australien, 2016 )

Beitrag von Eddie-Fan am Sa 15 Dez - 10:44

Ich hatte hier auf netten Monsterhorror gehofft, aber auch anderswo schon gelesen, dass der wohl nicht so toll ist. Schade, dann wird halt irgendwann mal wieder "Razorback" geguckt. 12cvr

_________________
7. - 21. September ! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Eddie-Fan
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 19567
Punkte : 299907
Bewertungssystem : 294
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 52
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

"Boar"  (  Boar, Australien, 2016  ) Empty Re: "Boar" ( Boar, Australien, 2016 )

Beitrag von Fynn am Sa 15 Dez - 11:08

Eddie-Fan schrieb:Ich hatte hier auf netten Monsterhorror gehofft, aber auch anderswo schon gelesen, dass der wohl nicht so toll ist. Schade, dann wird halt irgendwann mal wieder "Razorback" geguckt. 12cvr
Monster...ja ja... xaz ...sieht man doch. Das ist wirklich ein Monster ! Und soooo schlecht ist er ja
auch nicht, aber es hätte schon etwas spannender alles sein können.
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 26569
Punkte : 381087
Bewertungssystem : 315
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

"Boar"  (  Boar, Australien, 2016  ) Empty Re: "Boar" ( Boar, Australien, 2016 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten