DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten drei Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams

Treten Sie dem Forum bei, es ist schnell und einfach

DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten drei Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
DMD-Forum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» "The Manhattan Project - Der atomare Alptraum" ( The Manhattan Project, USA, 1986 )
von Fynn Heute um 15:45

» DVD/BD Veröffentlichungen 2024
von Fynn Heute um 14:18

» "Böse Saat" ( The Bad Seed, USA, 1956 )
von Fynn Heute um 9:41

» Amazon Angebote
von Fynn Heute um 9:38

» Schon gewusst ?
von Fynn Gestern um 17:43

» Der schweigende Stern (DDR/Polen 1960)
von VanHelsing Do 23 Mai - 17:43

» Sieben Jungfrauen für den Teufel (Italien 1968)
von Fynn Do 23 Mai - 9:41

» Zuletzt gesehen
von Fynn Mi 22 Mai - 18:25

» Filme zu teuer !
von Fynn Mi 22 Mai - 10:54

» Demnächst im Kino
von Fynn Mo 20 Mai - 14:40

» AMAZON, NETFLIX & C0 - TIPS & FLOPS
von Fynn So 19 Mai - 20:33

» DAS TAL DES GRAUENS
von VanHelsing Sa 18 Mai - 17:17

» Tödliche Befehle aus dem All (Spanien 1976)
von Fynn Sa 18 Mai - 14:44

» Alles zu 3 D
von Fynn Sa 18 Mai - 10:02

» "M3gan" ( M3gan, USA, 2022 )
von Fynn Fr 17 Mai - 13:27

Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

"Die Wespenfrau" " ( The Wasp Woman, USA, 1959 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Die Wespenfrau"  "  (  The Wasp Woman, USA, 1959  ) Empty "Die Wespenfrau" " ( The Wasp Woman, USA, 1959 )

Beitrag von Fynn Mi 1 Jul - 13:22

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Wenn die der Zeit unterworfene naturbedingte, äußere Schönheit des Menschen nachläßt, dann ist das so eine Sache. Das muss auch die erfolgreiche Unternehmerin und Ex Model Janice Starlin feststellen, die bisher selbst das beste Aushängeschild für ihre Kosmetikfirma war. Nun wird sie jedoch selbst langsam etwas älter und, - so grausam es auch ist, ihren Käufern scheint dies nicht entgangen und sie scheinen sich langsam aber sicher anderen Produkten zugewandt zu haben. Die Kurve im Verkauf, als auch in der Schönheit geht nach unten !

Was also könnte ihr da besseres passieren als Dr. Eric Zinthrop, der bisher für eine große Honigfirma gearbeitet hat, seinen Job aber leider verloren hat da ihn im Umgang mit seinen Bienen ständig ganz andere Probleme quälten als die wofür er eigentlich bezahlt wurde. Zinthrop erprobte an seinen Bienen nämlich im Geheimen auch stets verjüngede Kuren und schließlich hatte er mit Tieren soviel Erfolg das ihm dies zwar die Kündigung einbrachte, aber gleichzeitig einen neuen Job beim schwächelden Kosmetikonzern von Janice Starling. Er erklärt Janice das Prinzip und sie willigt sofort ein, stellt ihm ein Labor zur Verfügung und Geld in Aussicht. Zinthrop bemerkt zwar schon bald Janic'e Ungeduld in Sachen neuer Schönheit und Verjüngung, erklärt ihr aber das dies seine Zeit brauche.


Leider ist die Dame dann auf Dauer doch nicht zu stoppen und schleicht sich heimlich in Zinthrop's Labor. Sie gibt sich dort selbst größere Dosen des Serums. Während Dr. Zinthrop einen bösen Verkehrsunfall hatte entwickelt sich das Drama um Janice, die immer wieder zu einer gewaltigen Wespe mutiert zu einer scheinbar unkontrollierbar, aussichtlosen Situation.


Klar erkennbares Ripp - Off des Klassikers "Die Fliege", was aber keine Wertung sein soll, - denn der Film ist wirklich erstaunlich gut.  Interessant finde ich die Aussage bei Wikipedia das  Jack Hill in den 60er Jahren einige zusätzliche Szenen nachgedreht haben soll um die recht kurze Spielzeit des Films etwas zu erhöhen Die Version die ich gesehen habe hatte mal gerade eine Laufzeit von 71 min, - und nein, daher glaube ich eigentlich nicht das sie völlig ungekürzt war. Und es war auch keine Farbversion, sondern die mir bisher bekannte Schwarz / weiss. Ob tatsächlich eine Farbversion existiert wie einige Aufnahmen dies bei You Tube nahelegen könnten, bleiben also weiterhin als Frage offen.                        

Natürlich ist auch bei "The Wasp Woman" die Story vom  Mad Scientist wieder enthalten, hält sich aber die Waage mit der verrückten Unternehmerin Janice Starlin. 1995 gab es dazu von  Jim Wynorski  sogar ein Remake mit dem verheißungsvollen Namen :  "Forbidden Beauty - Das Experiment" - was ein durchaus passender Titel ist. Den Film selbst kenne ich leider nicht, aber nun bleibe ich auch erstmal beim Original denn das hat mir doch vielleicht besser gefallen als erwartet. Und vielleicht sehe ich das Remake ja auch eines Tages.


Die Special Effects mit der Verwandlung zur Wespe sind bei Hauptdarstellerin Susan Cabot durchaus gelungen. Auch wenn Corman's Hauptdarstellerin bisher meist in kleinen B - Western aufgetreten und nicht immer glücklich damit gewesen war, hatte sie bereits ein Jahr zuvor schon mit Produzent und Regisseur Roger Corman am "Planet der toten Seelen" gearbeitet. 1970 drehte sie ihren letzten Film und zog sich dann ins Privatleben zurück. Aber auch das verlief eher tragisch und sie starb 1986. Aber ihr filmisches Schaffen wird doch zu sehr auf "Die Wespenfrau" reduziert, auch wenn dies ihre bekannteste Rolle sein mag.  Aber Grant Keate  entwarf ein wirklich schönes Make up / Kostüm dafür, das muss man ihm zugestehen !

Autor  Leo Gordon  hatte bereits mehrere Fime zusammen mit Roger Corman gemacht, u.a. auch "Die Folterkammer des Hexenjägers", aber auch in den 70ern hatte er noch Erfolge mit Filmen wie "Mein Name ist Nobody", wo er als Darsteller fungierte.

Eine kleinere Nebenrolle hat auch noch Frank Wolff , auch bekannt durch einige Italo und Euro Western und natürlich "Spiel mir das Lied vom Tod".  Ebenso ist  Anthony Eisley  sicher vielen bekannt....und die, die jetzt grübeln, die denken mal an "Draculas Bluthochzeit mit Frankenstein" ! Nun gut, das mag jetzt nicht wirklich alles nach einer Empfehlung klingen, zugegeben. aber trotzdem, - der Film ist eine ! Wenn ein Label sich mal erbarmt und eine schöne Edition, möglichst mit etwas Bonusmaterial heraubringt, - dann wäre ich der letzte der dem abgeneigt wäre !


Mensch....jetzt hätte ich es doch fast vergessen ! Hatte sie nun deutschen Ton oder nicht, ich glaube. das war ja auch noch von Interesse, oder ? Ich glaube ich werde alt ! Nein. sie hatte keinen deutschen Ton, dafür aber Untertitel die sehr gut lesbar waren. Und natürlich war der Film, wie bereits erwähnt auch in s/w ! Für gut 70 min. Film wo es eh nicht allzu viel zu verstehen gibt ist das in Ordnung. Jetzt sollen sie nur mal endlich eine schöne DVD oder BR bringen mit ein paar Extras, dann bin ich gern nochmal dabei ! Hat echt Spass gemacht. Laut OFDB soll der Film ja angeblich zuletzt 1978 im Free TV gelaufen sein. Leider habe ich ihn da auch nicht gesehen und kann nichts zum Ton sagen. Aber : ich kann mir ehrlich gesagt schwer vorstellen das 1978 ein deutscher Fernsehsender noch einen unsynchnisierten Film zeigt. Gerade in einer Zeit wo die ersten Videorecorder hochaktuell auf dem Markt waren !

Als der Film 1962 an das Fernsehen verkauft wurde, enthielt er zudem zusätzliches Filmmaterial mit Michael Mark, das im ursprünglichen Kinostart nicht zu sehen war.

Link:
Lexikon

_________________
Es ist eine Lüge die so gigantisch ist, dass keiner die Wahrheit glauben kann !
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
"Die beste Filmausbildung besteht darin, einen Film zu machen.“
(Stanley Kubrick)
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 38862
Punkte : 631114
Bewertungssystem : 410
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 67
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

"Die Wespenfrau"  "  (  The Wasp Woman, USA, 1959  ) Empty Re: "Die Wespenfrau" " ( The Wasp Woman, USA, 1959 )

Beitrag von Eddie-Fan Do 2 Jul - 9:35

Fynn schrieb:Klar erkennbares Ripp - Off des Klassikers "Die Fliege"...
Wie kommst du denn da drauf ? Nur wegen dem Wespen-Kostüm ? scratch

Die Story ist doch eine völlig andere und eher ein anderes altbekanntes Thema: Ewige Jugend ! 12cvr
Eddie-Fan
Eddie-Fan
Administrator

Anzahl der Beiträge : 26457
Punkte : 464952
Bewertungssystem : 513
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 57
Ort : Dortmund

Nach oben Nach unten

"Die Wespenfrau"  "  (  The Wasp Woman, USA, 1959  ) Empty Re: "Die Wespenfrau" " ( The Wasp Woman, USA, 1959 )

Beitrag von Fynn Do 2 Jul - 10:47

Eddie-Fan schrieb:
Fynn schrieb:Klar erkennbares Ripp - Off des Klassikers "Die Fliege"...
Wie kommst du denn da drauf ? Nur wegen dem Wespen-Kostüm ? scratch

Die Story ist doch eine völlig andere und eher ein anderes altbekanntes Thema: Ewige Jugend ! 12cvr
Das ist schon richtig, die Story ist wirklich komplett anders, hat mit der "Fliege" nix zu tun.
Aber es stimmt schon...in "Die Fliege" ist Al Hedison zur Fliege mutiert und in diesem Fall
Susan Cabot zur Wespe. Die Darstellung auf dem Plakat übertreibt das übrigens etwas.    xaz
Mir fiel das übrigens auch erst so richtig beim Schreiben und nochmal drüber nachdenken
auf, - beim sehen des Films gar nicht mal unbedingt. Aber vllt sieht Tom das ja anders,
wenn er den Film schon kennt.    12cvr

_________________
Es ist eine Lüge die so gigantisch ist, dass keiner die Wahrheit glauben kann !
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
"Die beste Filmausbildung besteht darin, einen Film zu machen.“
(Stanley Kubrick)
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 38862
Punkte : 631114
Bewertungssystem : 410
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 67
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

"Die Wespenfrau"  "  (  The Wasp Woman, USA, 1959  ) Empty Re: "Die Wespenfrau" " ( The Wasp Woman, USA, 1959 )

Beitrag von Graf Karnstein Do 20 Jul - 12:14

Nach Jahrzehnten konnte ich den Film auch mal wieder sehen. Und sicher, das Plakat übertreibt da schon xaz  , denn so in der Art ist die Wespen-Frau nicht zu sehen. Diesbezüglich stimme ich da mit Fynn überein, das die Wespen-Frau ähnlich wie der Film, Die Fliege ist. Die Geschichten sind unterschiedlich, jedoch die Erscheinungen beider verwandelter Menschen ist gleich. Dort ein großer Fliegenkopf, hier ein großer Wespenkopf. mehr war tricktechnisch wahrscheinlich zum Zeitpunkt des Entstehens beider Filme auch nicht drin 12cvr  und damit muss man leben. Solche Phantastik-Filme sind immer Kinder ihrer Zeit und als solche sollte man sie auch sehen.

Cormans Film ist natürlich als Nachzügler des Films, Die Fliege zu betrachten, der damals überraschend ein großer Erfolg war und zwei Fortsetzungen nach sich zog. Und der B-Film König der USA war ja nun mal bekannt dafür, auch später, sich an Erfolgen gewisser Filme dran zuhängen. Ist keineswegs negativ gemeint, denn ich schätze und mag so einige Corman Produktionen nick  

Die Geschichte der Wespen-Frau entwickelt sich soweit gut und ist sogar im gewissen Sinne nachvollziehbar. Inhaltlich hatte Fynn schon alles verfasst, brauch ich also nicht mehr r66g Der Traum ewiger Jugend ist allerdings wenig neu. Man denke allein schon an Oscar Wildes Roman -Bildnis des Dorian Gray-, der allein schon in der Stummfilmzeit 6 mal verfilmt wurde. In der Stummfilmzeit entstanden auch andere drei Filme im Jahre 1924 um das Thema, Ewige Jugend. Das waren, -BLACK OXEN- , -VANITY'S PRICE- und -SINNERS IN SILK- und alle waren amerikanische Filme.

Mehr Ähnlichkeit mit der Wespenfrau hatte wiederum der französische Film, -Rejuvenator-, der gegen Ende der 1980er Jahre entstand, weil der Ablauf der Geschichte ähnlich war. In beiden Filmen ging es um ein sogenanntes Verjüngungsserum und in beiden führten Überdosierungen zu fatalen Auswirkungen und diversen Morden. -Rejuvenator- kam mir bei Sichtung der Wespenfrau tatsächlich in den Sinn.

Roger Cormans Film ist ein typischer Phantastik B-Film, wenn auch nicht sein bester, jedoch den man sich soweit immer noch gut anschauen kann, allerdings wiederum auch nicht sooooo oft xaz , da nun mal in Sachen Wespenfrau-Action schon einige Zeit vergeht r66g Auf der anderen Seite hat der Film eh nur eine relativ kurze Laufzeit von ca. knapp 73.min und somit ist der Film auch keineswegs als langweilig einzustufen. Ich habe ihn nach so langer Zeit sehr gern und mit Spannung angeschaut. Ich mag ja eh diese vielen vielen kleinen B-Filme aus der damaligen Zeit ro7

Zur Sichtung lag der Film mir im OmDU vor, was mir sehr recht war. e4du

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Graf Karnstein
Graf Karnstein
Stammuser

Anzahl der Beiträge : 6371
Punkte : 290063
Bewertungssystem : 586
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 60
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

"Die Wespenfrau"  "  (  The Wasp Woman, USA, 1959  ) Empty Re: "Die Wespenfrau" " ( The Wasp Woman, USA, 1959 )

Beitrag von Fynn Fr 21 Jul - 22:12

Ich schätze mal das nicht nur die Filme damals auch rein (trick-) technisch auf dem Lauf der
Zeit waren, sondern man dies auch den Plakaten angemerkt hat, die teils ja schon comic-
haften Charakter hatten. Das sieht man hier bei der "Wespenfrau" m.M. nach ganz gut. vih7
Das war sicher auch eher eine Art Unbekümmertheit, die Dinge leichter anzugehen, was
es ja auch einfacher machte denn man musste keine hunderte von Millionen wieder einspülen
um Gewinn zu machen. Trotzdem war es sicher nicht leicht und Corman & Co hatten sicher
grosse Probleme dabei, denke ich, denn mit wenig Geld muss man eben erfinderisch sein !

_________________
Es ist eine Lüge die so gigantisch ist, dass keiner die Wahrheit glauben kann !
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
"Die beste Filmausbildung besteht darin, einen Film zu machen.“
(Stanley Kubrick)
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 38862
Punkte : 631114
Bewertungssystem : 410
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 67
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

"Die Wespenfrau"  "  (  The Wasp Woman, USA, 1959  ) Empty Re: "Die Wespenfrau" " ( The Wasp Woman, USA, 1959 )

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten