Dark Movie Dreams
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche



TV-KULT.COM Topliste

Topliste



darkmoviedreams.forumieren.com - Topliste

Topliste cooler Kino- und Filmseiten





Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team
Besucherzähler

Statistiken

TSCHU TSCHIN TSCHAU (FRA/GB 1934)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

TSCHU TSCHIN TSCHAU (FRA/GB 1934)

Beitrag von GrafKarnstein am Fr 16 Sep - 10:29

TSCHU TSCHIN TSCHAU
(Ot: Chu Chin Chow)
Frankreich / Grossbritannien 1934

EA: Österreich Juli 1934
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Altes Filmprogramm aus Österreich

Inhalt:
Zu Ehren des reichen chinesischen Kaufmanns Tschu Tschin Tschaus, wird im Hause der Kasims ein Gastmahl vorbereitet. Währendessen erzählt Kasim seiner Frau Alkolom vom Reichtum dieses Kaufmanns. Ihre chinesische Sklavin Zahrat hört alles mit an und durch eine Brieftaube, die sie versteckt hält, benachrichtigt sie ihren Geliebten Abu Hassan. Der ist Anführer einer Räuberbande und verläßt mit seinem Reitertrupp eine Höhle, die als Geheimversteck dient. Dabei werden sie von Ali Baba beobachtet, der gerade im Wald Holz sammelt. Er sieht, wie die Bande vermeintlich plötzlich aus einem Felsen zu kommen scheint und hört den Ruf "Sesam schließe Dich!" Ali Baba ist neugierig, geht zum Felsen und spricht die Worte "Sesam öffne Dich!" Der Felsen öffnet sich und Ali findet in der Höhle kostbare Reichtümer, mit denen er sich erstmal die Taschen vollstopft. So kann er kurze Zeit später u.a. in kostbarer Kleidung beim Festmahl seines Bruders erscheinen, verrät jedoch nicht, woher er dies alles hat. Tschu Tschin Tschau trifft ein und das Fest beginnt. Aber es ist nicht der Kaufmann, sondern hinter dem vermeintlichen Tschu Tschin Tschau verbirgt sich nun der Räuber Abu Hassan, der den echten Kaufmann inzwischen ermordet hat und nun dessen Identität angenommen hat. Später schleicht die Sklavin Zahrat zu Abu Hassan in dessen Gästezimmer und gemeinsam planen sie einen Überfall auf alle Händler in der Stadt, wenn der Sklavenmarkt stattfindet. Marjanah, eine andere Sklavin hatte Zahrat mit ihrer Brieftaube beobachtet und ist seitdem mißtraurisch. Sie sieht, wie Zahrat zu Hassan ins Zimmer geht und hört, was die beiden vorhaben. Nur-Al-Din, der Sohn von Kasim ist in Marjanah verliebt. Ihm erzählt sie von dem Plan und will den Überfall verhindern, aber es gibt weiteren Ärger und Tote.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Altes Motiv aus England

Wenn man diesen Filmtitel liest und sich das Frontmotiv des Filmprogramms betrachtet, so ist man eher geneigt zu glauben, das es sich hierbei um einen fernöstlichen Film, einem Drama aus China handeln könnte, als um ein Märchen und somit phantastischen Film. Aber ihr habt es anhand des Inhalts schon gemerkt, das man es hier mit einer Variation des Märchens ALI BABA UND DIE 40 RÄUBER zu tun hat. Der britische Film ist aber zusätzlich auch noch eine Art Musical, denn es wird offenbar im Film gesungen. Der Film lief damals nur in Österreich und ob OmDU oder gar synchronisiert, konnte nicht ermittelt werden. Der Film lief seitdem nicht wieder und in Deutschland war er nie zu sehen. Anna May Wong spielt die Sklavin Zahrat und ziert u.a. das Titelbild des Programms. In den USA bekam sie kaum noch lukrative Rollenangebote, also ging sie nach England und versuchte es dort. Heraus kam u.a. dieser coproduzierte Film hier. Ferner
stellt hier der österreichische Schauspieler Fritz Kortner den Räuber Abu Hassan dar. Ali Baba wird von George Robey gespielt. Das ganze basiert auf dem Drehbuch von Edward Knoblock, Sidney Gilliat und L. Du Garde Peach. Regie führte Walter Forde.

GrafKarnstein e4du

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
GrafKarnstein
Preisträger für die goldene Himbeere

Anzahl der Beiträge : 1843
Punkte : 116041
Bewertungssystem : 145
Anmeldedatum : 10.06.12
Alter : 53
Ort : Steiermark

Nach oben Nach unten

Re: TSCHU TSCHIN TSCHAU (FRA/GB 1934)

Beitrag von Fynn am Fr 16 Sep - 17:53

Anhand der Optik des Herrn oben dachte ich im allerersten Moment auch es handle sich um eine weitere "Fu Man Chu" Geschichte. Auf Ali Baba wäre ich da erst gar nicht gekommen, zumal mir der Name "Tschu Tschin Tschau" auch überhaupt nichts sagt.  12cvr
avatar
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 16403
Punkte : 253510
Bewertungssystem : 249
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 60
Ort : bei Bielefeld

http://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten