DMD-Forum
Herzlich Willkommen Gast! :)

Es freut uns, dass du den Weg zu Dark Movie Dreams gefunden hast.
Wir würden uns freuen, wenn du ein neues aktives Mitglied in unserer Community werden würdest.

Die Registrierung ist KOSTENLOS.

Falls du dich dazu entschließt, ein Teil unserer Community zu werden, würden wir dich bitten, dass du dich in den nächsten sechs Tagen in unserem Forum vorstellst. Am sonsten müssen wir leider deinen inaktiven Account löschen!

Danke für dein Verständnis!

Wir freuen uns auf dich und auf die spannenende Diskussionen mit dir! :)

Liebe Grüße
Dark Movie Dreams
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Information
Hallo liebe Gäste und Mitglieder!

Das Copyright der Medien, sowie der verwendeten Photos und Cover-Abbildungen liegt beim jeweiligen Rechteinhaber und werden im Forum nicht zu Werbezwecken genutzt. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- und/oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich und allein bei deren Besitzern.

Bei möglichen Zweifeln zur Rechtmäßigkeit möglichst bitte zuerst an den Forenbetreiber wenden, um evtl. Unklarheiten außergerichtlich klären zu können. Bilder werden dann auf Wunsch umgehend entfernt.

Liebe Grüße
Dein Dark Movie Dreams Team

"Strays - Blutige Krallen" ( Strays, USA, 1991 )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Strays - Blutige Krallen"  (  Strays, USA, 1991  ) Empty "Strays - Blutige Krallen" ( Strays, USA, 1991 )

Beitrag von Fynn am Sa 9 Sep - 12:29

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das idyllische Haus liegt diesmal auf dem Land und wartet geradezu auf den Einzug von Paul und Lindsey. Denen kann das nur recht sein und so ziehen sie schon kurz darauf mit der kleinen Tessa im neuen Traumhaus ein. Eine Schar verwilderter Katzen macht ihnen allerdings das Leben dort nicht ganz so leicht, wie es zunächst scheint und nachdem der Mann vom Telefonamt sein Leben gelassen hat, ist auch schon bald – wie erwartet, Lindsey mit den Katzen allein im Haus.

Kann sich noch einer an die 70iger Jahre und Teenie Schwarm David Cassidy ( Be my Baby ) erinnern ? Der damalige Prince of Pop war auch ein flotter Musikus und die Mädels gerieten in Verzückung, wenn sein Name, oft in Verbindung mit der „Die Partridge Familie“ genannt wird. Kennen natürlich die meisten heute nicht mehr, denn der Prince von damals, später abgelöst durch Michael Jackson, geriet in Vergessenheit und die „Familie“ ging ihrer Wege. Zumal viele von uns damals noch gar nicht geboren waren, als sie auftauchten.

Der Bruder des Erfolges, sagt man, ist nicht selten der Neid und in diesem Falle lautet sein Name Shaun, - Cassidy, natürlich ebenfalls. Vielleicht war es auch kein Neid, aber zumindest war er der Halb-Bruder. Und der ging ebenfalls bald mit seinem Goldkehlchen auf Tour !

Als das irgendwann auch nicht mehr zog ging Shaun in die Filmindustrie, - und da ist er auch heute noch. Dort macht er so gut wie alles, diesen handzahmen Horror TV - Film hat er z.B. auch produziert…und hält sich seitdem mehr schlecht als recht mit diversen Jobs über Wasser.

Und was soll man dazu sagen ? Na ja, der inzwischen verstorbene Regisseur John McPherson war sicher nicht das größte Talent im Wettbewerb. Aber man kann sich den Film schon durchaus mal ansehen, ohne danach Weinkrämpfe für verschwendete Zeit zu bekommen. Nur wer eben blutige Effekte oder auch nur annähernd Effekte überhaupt sehen will, der ist hier eindeutig falsch ! Man muss einfach bereit sein der Geschichte zu folgen, denn es gibt im Grunde weder Effekte, Spannung, noch sonstwas. Man muss sich einfach nur auf das Geschehen einlassen, mehr gibt es da nicht.

Der Film konzentriert sich im Wesentlichen auf die drei Hauptfiguren. Die Katzen wirken teils nett gestylt und sind von der Kamera gut eingefangen. Welcher Film seinerzeit allerdings so erfolgreich war das man ihm gleich einen ganzen Nachfolgefilm mit Katzen spendierte, wüsste ich grade nicht. Daher springt auch kaum mehr als ein Kratzer für die Darsteller und ein böses Fauchen seitens ihrer tierischen Gegner dabei raus. Beim Blick auf die Mikrowelle des Hauses ahnt man irgendwann schon, das es bei Kratzen und Miauen bleiben wird und der Tierschutzverein kein Theater machen wird.

In der weiblichen Hauptrolle ist Kathleen Quinlan zu sehen. Gute Fernsehdurchschnittsware mit Samtpfotengarantiere ohne einen Kratzer ! Bescheidenheit ist also angesagt...
Fynn
Fynn
Administrator

Anzahl der Beiträge : 27052
Punkte : 387696
Bewertungssystem : 315
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 62
Ort : bei Bielefeld

https://darkmoviedreams.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten